Verschönerungsverein Dübendorf

Statuten

 

Statuten als PDF herunterladen: acro Statuten_VVD_250609

 

Verschönerungsverein Dübendorf (VVD)

Statuten

 

In den vorliegenden Statuten wird zur Vereinfachung die männliche Form verwendet; sie gilt für beide

Geschlechter.

 

Artikel 1 Name und Sitz

Unter dem Namen Verschönerungsverein Dübendorf (VVD) besteht seit 1919 ein Verein im Sinne von Art.

60 ff ZGB, mit Sitz in Dübendorf.

Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.

 

Artikel 2 Zweck

a) Förderung der Errichtung von öffentlichen Einrichtungen

b) Förderung, Koordination und Durchführung kultureller und gesellschaftlicher Anlässe aller Art, auch in

Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen

c) Herausgabe des Dübendorfer Heimatbuches und anderer Publikationen

d) Systematische Sammlung und Archivierung von Dokumenten

e) stellt sich für öffentliche Aufgaben zur Verfügung.

 

Artikel 3 Mitgliedschaft

a) Eintritt:

Mitglieder des Vereins können natürliche und juristische Personen werden. Die Mitgliedschaft entsteht durch schriftliche

Beitrittserklärung und Aufnahmebeschluss des Vorstandes.

b) Mitglieder:

Der Verein besteht aus Aktiv- und Passivmitgliedern.

- Aktivmitglieder beteiligen sich aktiv an den Vereinsaktivitäten

- Vorstandsmitglieder sind mit ihrer Wahl automatisch Aktivmitglieder

- Passivmitglieder unterstützen den Verein in erster Linie finanziell

- Mitglieder, die sich besondere Verdienste erworben haben, können durch die Generalversammlung zu

Ehrenmitgliedern ernannt werden.

c) Austritt / Ausschluss:

Die Mitgliedschaft erlicht

- durch schriftliche Austrittserklärung an den Vorstand auf Ende des Jahres

- durch Ausschluss durch den Vorstand, z.B. wegen Nichtbezahlens des Mitgliederbeitrages, etc.

 

Artikel 4 Organisation

a) die Generalversammlung

b) der Vorstand

c) die Revisoren

 

Artikel 4a) die Generalversammlung

Das oberste Organ des Vereins ist die Generalversammlung (GV). Die ordentliche GV findet jährlich im ersten Quartal

statt.

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder.

Eine ausserordentliche GV kann jederzeit durch den Vorstand oder auf schriftliches Begehren von mindestens einem

Fünftel der Mitglieder einberufen werden.

In beiden Fällen hat die Einladung mindestens vierzehn Tage vorher durch den Vorstand zu erfolgen, unter Bekanntgabe

der zu behandelnden Geschäfte. Sie wird im amtlichen Publikationsorgan der Stadt Dübendorf publiziert oder den

Mitgliedern in schriftlicher Form zugestellt.

Befugnisse

Der GV stehen folgende Befugnisse zu:

1. Genehmigung des Protokolls der letzten GV

2. Genehmigung des Jahresberichtes des Präsidenten

3. Abnahme der Jahresrechnung

4. Entlastung (Décharge) des Vorstandes

5. Genehmigung des Budgets

6. Festsetzung der Mitgliederbeiträge

7. Wahlen

- Präsident

- übrige Vorstandsmitglieder (mit Ausnahme des vom Stadtrat delegierten Mitgliedes)

- Revisoren

8. Beratung und Beschlussfassung über Anträge des Vorstandes und der Mitglieder

9. Ernennung von Ehrenmitgliedern

10. Statutenänderungen

11. Auflösung des Vereins.

Abstimmungen & Wahlen

Bei Abstimmungen gilt für die Annahme das absolute Mehr der anwesenden Stimmberechtigten; bei Stimmengleichheit

entscheidet der Präsident.

Bei Abstimmungen über Statutenänderungen ist die Zustimmung durch zwei Drittel der anwesenden Stimmberechtigten

erforderlich.

Wahlen werden in offener Abstimmung vorgenommen; gewählt ist, wer das absolute Mehr der anwesenden

Stimmberechtigten erreicht hat.

 

Artikel 4b Vorstand

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Präsident, Vize-Präsident, Aktuar, Kassier und Beisitzer.

Die Wahl des Vorstandes erfolgt im zweijährigen Turnus. Der Vorstand konstituiert sich selbst.

Aufgaben / Kompetenzen:

Der Vorstand ist zuständig für:

a) Beschlussfassung in allen Vereinsangelegenheiten, die nicht ausdrücklich der GV übertragen worden

sind.

Insbesondere steht ihm die gesamte Geschäftsführung und die allgemeine Überwachung der Interessen

des Vereins zu.

b) Vollzug von Vereinsbeschlüssen

c) Vertretung des Vereins mit Kollektivunterschrift zu zweien. Präsident oder Vize-Präsident zeichnen auch

mit dem Kassier, Aktuar.

d) Einberufung der Generalversammlung

e) Bildung und Einsatz von Kommissionen.

 

Artikel 4c Die Revisoren

Die GV wählt oder bestätigt alle zwei Jahre zwei Revisoren, die nicht Mitglieder des Vorstandes sein dürfen.

 

Artikel 5 Rechnungswesen

Die Einnahmen des Vereins bestehen aus:

- den Mitgliederbeiträgen und Spenden

- den Erlösen aus Vereinstätigkeiten.

Als Vereinsjahrjahr gilt das Kalenderjahr (1.1. - 31.12.)

 

Artikel 6 Haftung

Für die Schulden des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen.

 

Artikel 7 Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann nur an einer hierfür einberufenen, ausserordentlichen GV beschlossen werden. Der

Beschluss der Auflösung erfordert die Zustimmung von mindestens dreiviertel der anwesenden Stimmberechtigten.

Die Liquidation findet durch den Vorstand statt.

Das vorhandene Vereinsvermögen wird der Stadtverwaltung Dübendorf übergeben und dort verwaltet.

Der Stadtrat beschliesst über die Zuweisung des Vermögens an einen neuen Verein mit ähnlicher Zielsetzung wie der

VVD. Ist dies innert zehn Jahren nicht möglich, führt der Stadtrat die vorhandenen Mittel einen kulturellen Zweck zu.

 

Artikel 8 Schlussbestimmungen

Die vorliegenden Statuten wurden an der ordentlichen Generalversammlung vom 25. Juni 2009 genehmigt und treten

sofort in Kraft. Sie ersetzten die Statuten vom 24. Mai 1984 mit Änderungen vom 17. Mai 2000.

 

Verschönerungsverein Dübendorf

Präsident: Hubert Schumacher

Aktuar: Horst Jakob

 

 © 2014 VVD Dübendorf    Feedback    link email  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!